Kommunale Kanalisation – Modernisierung alter Kanäle – ohne Ausschachtungen.

Dank der Technologie des mit GRC (GFRC) – Fasern bewehrten Betons, kann man heutzutage beinahe ein jedes infrastrukturelles Projekt realisieren. Dieser Baumaterial kann dadurch, dass er sich in beinahe allen Bedingungen gut bewährt, bei der Modernisierung von alten Kanälen, sowie bei verschiedener Art von Arbeiten in den kommunalen Kanalisationsanlagen angewendet werden. Dieser Baustoff wird sowohl bei Arbeiten im Gebäudeinneren als auch außerhalb der Gebäude eingesetzt. Man kann dem Baumaterial in Wasserkanälen, in Ausschachtungen und in vielen anderen Milieus begegnen, in denen die Arbeit schwer verrichtbar ist. Der GRC – Beton ist jedoch ein Baustoff, der ohne Weiteres auf eine beliebige Stelle transportiert werden kann. Dank seinen Vorteilen, zu denen die Vielseitigkeit, eine bedeutend größere Haltbarkeit, als bei herkömmlichen Architektur- oder Kernbetons gehört, wird er immer häufiger von Fachleuten gewählt. Die Materialbeständigkeit gegen ungünstige Faktoren wie: Frost, Korrosion und Umweltverschmutzung führen dazu, dass dieser Baustoff auch für die so schweren Ausschachtungen bei der Modernisierung von alten Kanälen aber auch bei Modernisierungen eingesetzt wird, bei denen die Ausschachtungen nicht notwendig sind…!

2b6 150x150 Kommunale Kanalisation – Modernisierung alter Kanäle  – ohne Ausschachtungen.2b6 1 150x150 Kommunale Kanalisation – Modernisierung alter Kanäle  – ohne Ausschachtungen.2b6 2 150x150 Kommunale Kanalisation – Modernisierung alter Kanäle  – ohne Ausschachtungen.