Meliorations- und Entwässerungsanlagen.

Dank den Eigenschaften des mit GRC (GFRC) Glasfaser bewehrten Beton, ist die Realisierung solcher Projekte möglich, wie die Meliorations- und Entwässerungsanlagen, und auch ihre wasserabweisende Imprägnierung. Wichtig ist, dass in der Zukunft keine der o.g. Installationen Defekten und Rissen ausgesetzt ist, die zum Auslaufen des Wassers führen, was die in der Umgebung gelegenen Häuser gefährdet. Hier muss also ein solider und widerstandsfähiger Baumaterial eingesetzt werden, der gleichzeitig Schutzfunktionen erfüllen wird. Der GRC (GFRC) – Fassadenbeton bewährt sich hervorragen bei den Meliorations- und Entwässerungsanlagen. Dadurch, dass er sehr formbar und leicht ist, kann man ihn nach Belieben Formen und gestalten. Darüber hinaus ist er sehr haltbar und weist physikalische Festigkeit auf (Biegen, Drücken, Wasserundurchlässigkeit), es ist ein Baustoff, der gegen äußere Witterungsverhältnisse, solche wie: Frost, Sonne oder Betonkorrosion gute Resistenz aufweist. Die Leichtigkeit im Transport und die Schnelligkeit in der Montage, erleichtert die Arbeit an schwer erreichbaren Stellen. Der GRC – Beton in Verbindung mit fachlichen Geräten und unter Anwendung eines Minimums an Arbeitern führt dazu, dass die Arbeit bedeutend schneller und wirksamer als bei der Anwendung von anderen Materialien durchgeführt werden kann.

2b5 150x150 Meliorations  und Entwässerungsanlagen.2b5 1 150x150 Meliorations  und Entwässerungsanlagen.2b5 2 150x150 Meliorations  und Entwässerungsanlagen.